Jahrmarkt der Gedichte

Jahrmarkt der Gedichte
Spür, wie es von allen Seiten
sinnerfüllend nach dir greift
und mit hübschen Seltenheiten
deine Neugier froh umschweift.

All die Stimmen und die Klänge
wecken weite Fantasie,
und im bunten Wortgemenge
wechseln Groll und Sympathie.

Hörst du hier die Gaukler lachen,
dort, wie jemand leise klagt,
andre wolln dich kirre machen,
bis der Zweifel an dir nagt.

Eines will sich hell empören,
ruft, das Ende sei schon nah,
andre wollen dich betören,
wie sie pudern – o-la-la.

Doch was…

Jahrmarkt der Gedichte

Weiterlesen in www.leselupe.de