violinsolo

violinsolo

und hierher tanzt der könig sein spreizbein
zuschanden zuwillen zupacken mit kräftiger
kost koste es was es wolle

garn garantiert gerinnt gerne
brechende stolper stock undstein
über und über mark undbein
durch und hinein in die ferne
klingt nun ein möchtigern klang

und hörst du wie wind sich zurücksaugt
verlegen verbogen vergeben mit kräftiger
stimme stimmt an den gesangsteil
der klagenden luftschicht schwemmt nun
so langsam und leise davon…

violinsolo

Weiterlesen in www.leselupe.de